Geschichten mit Soße und Nudelmütze

Wilde Geschichtenodyssee für Abenteuerlustige

Foto: Mareike Siepmann
Foto: Mareike Siepmann

Auf der Speisekarte des Gasthauses „Zum Fetten Fisch“ stehen keine Gerichte sondern Geschichten. Es gibt nichts zu essen, alles ist aus Papier. Der kauzige Kellner kann erst dann wieder in seine Prinzenrolle zurück, wenn ein Rätsel gelöst wurde, das im Geschichten-Labyrinth verborgen ist. Eine zauberhafte Dame und das Publikum helfen.

CAST
Regie: Konrad Haller ǀ Schauspiel: Jan Sturmius Becker und Cornelia Kupferschmied ǀ Dramaturgie und Text: Heike Kortenkamp ǀ Bühnen- und Kostümbild: Stella Bittmann ǀ Regieassistenz: Marcel Dreckmann ǀ Öffentlichkeitsarbeit: Heike Talea Esch ǀ Layout: Mareike Siepmann

Pressestimmen: „Es braucht nicht viel mehr als Papier, Tinte und Phantasie, um ein ganzes Universum aus Märchen und Geschichten entstehen zu lassen. Diese Weisheit ist banal, aber manchmal müssen die Menschen daran erinnert werden. (…) Mit immer neuen Papierbahnen kreieren die beiden Schauspieler ständig neue Requisiten. Da wird aus einem Bananenkarton ein Verließ, aus einem Papierbogen wird eine Tischdecke, ein Umhang, ein Apfelbaum, ein Meer. (…) Das Duo Kupferschmid und Becker füllt diese Welt mit Grimassen, Sprachspielen und temporeichen Rollenwechseln mit Leben. Große Klasse!“
Westfälische Nachrichten, Dienstag, 23. Januar 2007

Unterstützt vom Kulturamt der Stadt Münster
In Kooperation mit der Buchhandlung Schatzinsel
und der Thomas Morus Grundschule in Münster